Bad Birnbacher Kulturspatz

10 Golf und Spenden Trotz der einigermaßen verhaltenen Turnierbeteiligung konnten dank großzügiger Spenden 950 Euro an die Deutsche Krebshilfe überwiesen werden. Vielen lieben Dank an alle Spieler, die bei kühlem, windigem Wetter an den Start gingen und für ihr Engagement wettertechnisch einigermaßen belohnt wurden. Es fielen zwar vereinzelt Regentropfen, aber im Großen und Ganzen waren die Bedingungen deutlich besser als angenommen. Immerhin 4 Spieler konnten die anfangs schwierigen Bedingungen für eine Handicapverbesserung nutzen. Bei der Siegerehrung lachte sogar die Sonne für die Gewinner, die sich über tolle Preise freuten. Bruttosieger Christoph Eder war voll fokussiert und entschied mit hervorragenden 28 Punkten die Bruttowertung für sich. Bei den Damen setzte sich Frau Manuela Müller mit 11 Bruttopunkten durch. Die Brutto- und Nettosieger qualifizierten sich für das Regionalfinale am 27.8. im Golfclub Schwanhof e. V. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, die hoffentlich auch 2023 wieder ein Herz für die gute Sache haben. Jede Spende zählt – Golfer erzielten 950 Euro für die Deutsche Krebshilfe Frische selbstgemachte Erdbeermarmelade und ein großes „Dankeschön“ gab es von den Kindergartenkindern für Christiane Sigl. Der Grund: Dank einer Spende in Höhe von 1.000 Euro vom Arterhof dürfen sich die Kinder auf Trommelhocker, eine AkustikGitarre und einen mächtigen Windgong freuen. Da steckt also viel Musik drin, wie Kindergartenleiterin Anja Gassner und ihre Stellvertreterin Bettina Weigl beim Besuch von Bürgermeisterin Dagmar Feicht und Geschäftsleiter Kurt Tweraser verrieten. Auch die Rathauschefin dankte Christiane Sigl für die Spende. -vg v. l. stellv. Kindergartenleiterin Bettina Weigl, Geschäftsleiter Kurt Tweraser, Bürgermeisterin Dagmar Feicht, Christiane Sigl vom Arterhof und Kindergartenleiterin Anja Gassner. Foto: Gröll Spende für den Kindergarten wird für hörbare Zwecke eingesetzt v. l.: Erich Donaubauer, Gabi Hopfensperger, Manuela Müller, Robert Sammereier und Josef Müller Was sich einfach anhört, ist eine Mammut-Aufgabe. Das BRK im ländlichen Bad hat sie aufgegriffen und Partner gefunden, und zwar Motorradfreunde, die sich zu einem Förderverein „Passauer Benefiz-Motorradkorso“ zusammentaten. Tausende Flaschendeckel werden gesammelt, um sie als Recycling-Material zu versilbern. Viele Tausend Euro Spendengelder wurden so in den letzten Jahren eingebracht. Die „Korsoaner“ haben angekündigt, dass ein Teil des Gesamterlöses zugunsten der Kinderkrebshilfe aus der Dreiflüssestadt zurück ins Rottal fließen wird. -vg Christian Kreisel und Christa Neureiter mit den „Korsoanern“ und der ersten symbolischen Übergabe von Kronkorken. Foto: Gröll Wie man aus Kronkorken Geld macht? Man lässt sie recyceln

RkJQdWJsaXNoZXIy MTkwNzQ=