Pfarrbrief des Pfarrverbandes Bad Birnbach

35 Rückschau – Kirchberg Dienstplans scha e er es, mit dem Seniorenclub zu feiern und brachte mit sei- nen Weihnachswitzen alle zum Lachen. Zum Schluss bedankte sich Alois Gerleigner bei allen Bäckerinnen und Bäckern für die selbstgemachten Plätzchen und Stollen, beim Führungsteam für die gute Zusammenarbeit, für ́s Dekorieren und Bewirten und natürlich für die zahlreiche Beteiligung bei den vielen Veranstaltungen das ganze Jahr über. Als kleinen Dank erhielten die Anwesenden ein kleines Geschenk zu Weihnach- ten. Anita Schnall Ein Licht als Symbol des Friedens Beim Abendgo esdienst zog Pfarrer Hans Heindl mit den Ministranten und einer Abordnung der FFW Oberta en- bach mit dem Friedenslicht feierlich ins Go eshaus St. Pankra us in Kirchberg ein. Pfarrer Heindl lud Sepp Sigl und Thomas Schnall ein, mit diesem Licht, das sie zuvor aus Bad Birnbach geholt haben, die vierte Kerze am Adventskranz zu entzünden. Das kleine Licht stammt aus der Geburtsgro e Jesu Chris in Bethlehem und steht als Symbol für Frieden, Wärme und Mitgefühl. Nach dem Schlusssegen verteilten die Feuerwehrmänner das Licht an die Gläubigen, die es mit nach Hause nahmen und somit den weihnachtliche Schimmer und Frieden verbreite- ten. Anita Schnall Warten auf‘s Christkind Damit das Warten auf das Christ- kind nicht so lange dauerte, trafen sich die kleinen Akteure nach der Generalprobe vom Krippenspiel im Pfarrheim Kirchberg. Dort ha en Verena Schnall und Carolin Thal- hammer ein tolles Programm zu- sammengestellt. Es wurden eifrig Meisenknödel und bunte Wind- lichter gefer gt. Ganz begeistert waren die Kinder von den Weih-

RkJQdWJsaXNoZXIy MTkwNzQ=